07.07.2017 10:34

Rotkreuz-Erlebnistage im Euro-BBW


An diesen Rotkreuz-Erlebnistagen 2017 beteiligten sich insgesamt 13 ehrenamtliche Gruppen aus dem Bereich der Rotkreuz-Bereitschaften, der Wasserwacht, der Sozialen Arbeit und des Jugendrotkreuzes, um ihren Leistungsstand in einem innerverbandlichen Wettbewerb unter Beweis stellen zu können. Hierzu war von zahlreichen Helfern ein Parcours mit 15 Stationen auf dem Gelände des Euro-BBW und im Stadtgebiet Bitburg vorbereitet worden, den es galt, mit konkreten Aufgaben im Laufe des Samstag zu bewältigen. Die vorsorglich bereitgestellte Sonnencreme zur Simulation der Versorgung bei Schwächeanfällen/Badeunfällen in großer Hitze kam nicht zum Einsatz, da Petrus kräftige Regenschauer am Samstagvormittag über Bitburg niedergehen ließ. Dennoch wurde der Wettbewerb planmäßig durchgeführt, denn auch im Ernstfall gibt es nicht nur sonniges und trockenes Wetter.

Mit Ehrengästen und zahlreichen Helfern waren rd. 400 Personen im Einsatz. Die Rotkreuzgruppen fühlten sich im Euro-BBW gut aufgehoben, nicht zuletzt wegen der guten Verpflegung des Küchenteams um Uwe Fusenig. Dass am darauffolgenden Sonntagmorgen und Auswertung der Ergebnisse ein Pokal an das beste Jugendrotkreuz-Team „Fuchswies“ aus Prüm verliehen wurde und damit in der Eifel verblieb, freute DRK-Kreisgeschäftsführer Rainer Hoffmann als Ausrichter dieses Wettbewerbs, der sich im Übrigen bei den Mitarbeitenden des Euro BBW für die tatkräftige Unterstützung herzlich bedankte.