09.03.2018 11:18

Informationsveranstaltung zur EU-Datenschutzverordnung


Am 25. Mai 2018 tritt europaweit die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie vereinheitlicht die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen und stärkt damit u. a. die Auskunftsrechte der Kund/innen und ihr Recht auf Datenlöschung. Um hohe Bußgelder wegen Verstoßes gegen diese Verordnung zu vermeiden, sollten Unternehmen unbedingt vorher klären, wie sie künftig Daten erfassen, verarbeiten und löschen. Auch die Admins von Webseiten und Online-Shops müssen sicherstellen, dass die Datenschutzhinweise nun auch Informationen z. B. zu der Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung oder die Speicherdauer der Daten enthalten. 

Dies ist Anlass für den Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW), sich mit der Umsetzung und den Chancen und Risiken der DSGVO im Rahmen eines Informationsabends mit anschließender Podiumsdiskussion zu beschäftigen. Diese Veranstaltung findet am Mittwochabend, 14. März 2018 ab 19:00 Uhr im Konferenzzentrum des Europäischen Berufsbildungswerks in Bitburg statt. 

Eingeladen zu dieser kostenfreien  Veranstaltung sind nicht nur die aktuelle Mitglieder des BVMW, sondern auch andere interessierte Personen. Eine formlose  Anmeldung wird per E-Mail gebeten an hans-peter.pick(at)bvmw.de.