20.08.2020 10:56

Hundertprozentiger Erfolg


Im Europäischen Berufsbildungswerk ist in diesem Jahr alles anders: durch verschobene Prüfungen geht die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen 2020 beinahe nahtlos über in die Aufnahmephase der neuen Auszubildenden, statt eines Festakts zusammen mit Angehörigen und offiziellen Gästen mussten die Prüfungs- und Abschlusszeugnisse postalisch übergeben werden.

Dabei ist das Euro-BBW in diesem Jahr besonders stolz auf seine Absolventinnen und Absolventen. ALLE Auszubildenden, die zur Abschlussprüfung angetreten sind, haben bestanden. Und das, obwohl sie Mitte März kurzfristig von Präsenzförderung auf Heimlernen umsteigen, die stressige und ungewisse Situation aufgrund der Corona-Pandemie bewältigen und sich dazu noch auf ihre Prüfungen vorbereiten mussten. Nichtsdestotrotz haben es alle geschafft und „vor dieser Leistung ziehen wir alle den Hut“ freut sich Anita Sonndag, die Leiterin des Euro-BBW. „Wir planen im nächsten Jahr, nochmals alle einzuladen und zusammen nachzufeiern.“

Für die frischgebackenen Fachkräfte steht nun als nächster Schritt der Einstieg ins Arbeitsleben an, der sich in diesem Jahr auch etwas schwieriger gestaltet, da viele Unternehmen seit Monaten in Kurzarbeit und die ausgeschriebenen Stellen rar sind. Betriebe, die auf der Suche nach gut ausgebildeten, kompetenten Mitarbeiter/innen sind, können sich gerne an die Integrationsberatung des Euro-BBW wenden, die bei der Vermittlung und Einarbeitung der Berufseinsteiger/-innen unterstützend zur Seite steht (info(at)euro-bbw.de). 

Ende Juli 2020 startete parallel das neue Ausbildungsjahr 2020/21 im Euro-BBW. Um die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, findet die Neuaufnahme in diesem Jahr über einen längeren Zeitraum an mehreren Terminen statt. Bislang wurden 108 neue Teilnehmende aufgenommen, denen zu wünschen ist, dass sie den Hürdenlauf zwischen Präsenzphasen und Heimlernphasen ebenso erfolgreich meistern.