27.11.2019 08:34

Eine Exkursion nach Brüssel ins Europaviertel


Ein Bericht unserer Auszubildenden Darius C. und Florian J. mit ihrer Lehrerin Petra Sommer-Schmeichel

Am 05.11.2019 fuhren wir, d.h. Auszubildende der Bereiche Touristik, Kaufleute für Büromanagement, Tischler, Köche und Fachpraktiker Küche sowie FKG des Euro BBW mit 4 Lehrern in die belgische Hauptstadt nach Brüssel, um dort unter anderem das Europaparlament zu besichtigen. Seit einigen Jahren kommt einmal im Jahr der SPD-Politiker und Abgeordnete für Rheinland-Pfalz im Europäischen Parlament, Norbert Neuser, im Rahmen der Europawoche ins Euro-BBW, um dort ins Gespräch mit den Teilnehmenden zu kommen. Da dieses Jahr im Mai Europawahlen waren, konnte er leider nicht vorbeikommen, und so haben wir eine Einladung des vergangenen Jahres angenommen und besuchten Herrn Neuser in Brüssel.

In Brüssel angekommen und nach einer kleinen Stärkung gelangten wir durch die Sicherheitsschleuse in den EU-Gebäudekomplex. Dort erwartete uns Herr Neuser, der uns zum Plenarsaal des Parlamentes führte und uns die Abläufe sowie die Sitzordnung des aktuellen Parlamentes sowie der EU-Institutionen schilderte. Daran anschließend stellte der Politiker sich in einem Besprechungsraum unseren weitgefächerten Fragen. Diese erstreckten sich von der Brexit-Thematik, über den wachsenden Rechtspopulismus in Europa, bis hin zur Problematik der teilweise hohen Jugendarbeitslosigkeit in den südeuropäischen Staaten. Da Herr Neuser noch an einer Sitzung teilnehmen musste, war die Fragestunde leider viel zu schnell zu Ende. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit dem Abgeordneten verabschiedete sich dieser.

Anschließend bot sich die Möglichkeit, das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments, das Parlamentarium, zu besichtigen. Diese Einrichtung ist die größte ihrer Art in Europa und erzählt anhand interaktiver Stationen die Geschichte der Europäischen Union und die Funktionsweise des Europäischen Parlaments und der anderen Organe und Einrichtungen der EU. Mit interessanten Eindrücken ging unser kurzweiliger Aufenthalt in Brüssel zu Ende.

Für die politische Bildung ist eine Fahrt in die „EU-Hauptstadt“ sicherlich eine große Bereicherung. Dazu empfiehlt es sich genügend Zeit mitzubringen, um neben dem Europaviertel auch noch die Stadt Brüssel besichtigen zu können.

Auszubildende und Mitarbeitende des Euro-BBW vor dem Europaparlament