05.02.2018 11:16

Deutsch-Französisches Video durch Landesregierung gewürdigt


In 2016, dem Jahr der 100-jährigen Erinnerung an die Schlacht von Verdun, entstand im Rahmen eines gemeinsamen Projektes von Auszubildenden des Euro-BBW und Schülern der französischen Berufsschule Lycée Les Marcs d‘Or in Dijon die Idee, sich gemeinsam mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und die Gedenkstätten zu besuchen. Der dabei entstandene Video-Film „Ensemble“ in deutscher und französischer Sprache dokumentiert auf sehr persönliche und einfühlsame Weise die Betroffenheit, die die sinnlose Brutalität und Zerstörung des Krieges noch heute auslöst und veranschaulicht, wie wichtig der Aufbau und die Pflege freundschaftlicher Beziehungen für ein friedliches Zusammenleben in Europa sind. Im Rahmen des französischen Schulwettbewerbs EUSTORY erhielt dieses Video eine Auszeichnung, weshalb das Euro-BBW diesen Beitrag im vergangenen Jahr auch zum rheinland-pfälzischen „Europapreis 2017“ angemeldet hatte. Zum Jahresanfang erhielt jetzt das Euro-BBW ein Schreiben von Frau Heike Raab als Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, mit dem diese ihre Anerkennung für den gelungenen Beitrag ausspricht und eine finanzielle Förderung in Höhe von 300 € ankündigt.

Wir freuen uns über die damit ausgedrückte Wertschätzung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz für das Engagement nicht nur der Auszubildenden und Schüler, sondern auch der beteiligten Lehrer, allen voran Herrn Theo Ohlmeier und Madame Emanuelle Bonnot aus Dijon. Da es bereits Überlegungen für ein neues Projekt 2018 zwischen beiden Berufsbildungseinrichtungen gibt, kann der Förderbetrag des Landes hierzu gut verwendet werden.