25.09.2020 07:39

Brücken und Brunnen bauen auf Kreta


Unter Beachtung festgelegter Corona-Auflagen und Hygieneregeln und mit Mund-Nase-Bedeckungen bepackt, werden am kommenden Sonntag fünf Auszubildende im Garten- und Landschaftsbau des Euro-BBW sowie die beiden Mitarbeiter Michael Hemmes und André Strasser die Reise nach Kreta antreten, um dort – wie in den vergangenen Jahren auch – an einem zweiwöchigen Naturstein-Lehrgang der Landwirtschaftskammer teilzunehmen.

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden insgesamt 31 Auszubildende aus Rheinland-Pfalz gemeinsam an dem Meditationsweg der griechisch-orthodoxen Akademie in Kolympari weiterarbeiten, der die Akademie mit der Kapelle des heiligen Makarios verbinden und im Laufe der Jahre bis zum Kloster Gonia reichen soll. Gefördert wird diese Maßnahme durch das EU-Programm Erasmus+, das Mobilitäten ins Ausland ermöglicht.

Dieses Jahr sollen am Meditationsweg unter anderem eine Bogen-Brücke sowie ein Brunnen entstehen. Für dieses Vorhaben müssen zunächst wieder einzelne Steine aus dem Fels gestemmt und geschnitten werden. Ein großer Teil des benötigten Werkzeugs konnte übrigens über Spenden angeschafft werden, wofür sich die Lehrgangsteilnehmer noch einmal herzlich bedanken möchten. Die Natursteinarbeiten werden auch diesmal wieder anstrengend für unsere Auszubildenden werden, doch die herrliche Aussicht auf das Meer und hoffentlich strahlender Sonnenschein werden sie ein wenig für ihre Mühe entschädigen.

Auch die Orthodoxe Akademie von Kreta (OAK) in Kolympari im Nordwesten der griechischen Insel hat in den letzten Monaten unter der Corona-Pandemie gelitten, denn seit Mitte März fanden dort weder Konferenzen noch Seminare statt, und unsere Auszubildenden und Kollegen sind nun die ersten Gäste, die dort untergebracht werden. Glücklicherweise konnte der Lehrgang tatsächlich nach Beobachtung der Coronalage vor Ort und Erstellung der entsprechenden Auflagen organisiert werden. Anders als in den vergangenen Jahren werden dieses Jahr allerdings Ausflüge und Besichtigungen weitestgehend ausfallen und nur solche Freizeitaktivitäten stattfinden, die die Gruppe bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen.

Unser Kollege und Touristikausbilder André Strasser wird den Aufenthalt auf Kreta auch nutzen, um Kontakte in der Tourismusbranche zu knüpfen, damit in Zukunft auch Auszubildende aus diesem Bereich ein Praktikum auf der griechischen Insel absolvieren können. 

Wir wünschen unseren Auszubildenden und Kollegen eine gute Reise, viel Erfolg und eine schöne und gesunde Zeit auf Kreta!

Die Orthodoxe Akademie von Kreta (OAK) in Kolympari