19.02.2021 10:49

Antrag auf ERASMUS-Akkreditierung bewilligt!


Nachdem das Euro-BBW im Herbst 2020 einen Antrag im Programm ERASMUS Akkreditierung im Bereich berufliche Aus- und Weiterbildung eingereicht hatte, wurde nun dieser Antrag von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung bewilligt! Im Gutachten, das dieser Bewilligung zugrunde liegt, wird bestätigt, dass der von uns vorgeschlagene Erasmus-Plan „kohärent und klar formuliert ist und sehr gut mit der Internationalisierungsstrategie“ des Euro-BBW im Einklang steht.

Die Akkreditierung des Euro-BBW beginnt am 1. März 2021 und endet Ende 2027 und kann als Nachfolger der Mobilitäts-Charta gesehen werden. Mit der Akkreditierung werden keine finanziellen Zuschüsse gewährt. Es geht vielmehr darum, Erasmus+-Mobilitäten unkompliziert und langfristig zu fördern, was für uns einen vereinfachten Zugang zu den Fördermöglichkeiten und eine längerfristige Perspektive und Planungssicherheit bedeutet.

Ein weiteres Ziel der Erasmus+-Akkreditierung ist, die Erasmus-Community zu erweitern und sie inklusiver zu machen, so dass Auslandsaufenthalte für alle Lernenden und Lehrenden in der beruflichen Bildung realistisch sind.

Das Euro-BBW freut sich sehr über die Akkreditierung und hofft, in absehbarer Zukunft wieder Austausche anbieten zu können.

Hintergrund: Erasmus+ ist das EU-Förderprogramm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014-2020). Im Zentrum von Erasmus+ steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit.