25.05.2015 10:40

Teilnehmende gestalten Fotowand zum Thema „Frieden“


Das Jahr 2015 steht nicht nur im Zeichen des 1300. Geburtstages der Stadt Bitburg, sondern auch des 25jährigen Bestehens des Chors „Cantando“ aus Messerich sowie des 70. Jahrestages des Endes des 2. Weltkrieges. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, was das alles miteinander bzw. mit dem Euro-BBW zu tun hat? Anlässlich seines Jubiläums wird der Chor Cantando gemeinsam mit dem Kulturamt des Eifelkreises Bitburg-Prüm das multimediale Requiem „Der unbekannte Krieg“ von Carsten Braun veranstalten und zum Gedenken und Nachdenken über das Thema Krieg/Tod/Leid/Verfolgung/Frieden anregen, ein Thema, das natürlich auch in Bitburg seine Spuren hinterlassen hat und gerade wieder in vielen Teilen der Welt gegenwärtig ist.

Unsere Ausbilderin Hiltrud Wagner, die selbst Mitglied des Chores ist, hat dieses Thema in ihrer BvB-Gruppe Wirtschaft und Verwaltung aufgegriffen und gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Fotowand zum Thema FRIEDEN gestaltet. Dieses Projekt umfasste die Auswahl, Berechnung und Bestellung aller benötigten Materialien und letztendlich die künstlerische Anordnung auf der Stellwand, wobei die Teilnehmenden abwechselnd die Anleitung der Gruppe übernommen haben. Die Fotowand ist übrigens Teil einer Ausstellung über die Zeit des 2. Weltkrieges und seine Auswirkungen im Raum Bitburg, die zusätzlich zu der Aufführung des Requiems in der Stadthalle Bitburg zu sehen sein wird.

Die Veranstaltung findet am kommenden Samstag, 30.05.2015 um 20 Uhr, und Sonntag 31.05.2015 um 16 Uhr, statt.  

Weitere Infos rund um das Requiem finden Sie auf der Website des Chors Cantando.