19.12.2016 11:20

Pecunia non olet

Eine Gruppe des Euro-BBW war beim Planspiel Börse sehr erfolgreich.

Am diesjährigen bundesweiten „Planspiel Börse“ der Sparkassen, an dem mehr als 400 Spielgruppen aus der gesamten Region mitgemacht haben, hat auch wieder eine Gruppe von Auszubildenden des Euro-BBW teilgenommen. Der Wettbewerb startete dieses Jahr am 7. Oktober und endete am vergangenen Donnerstag, 14. Dezember. In diesem Zeitraum wurde unsere Gruppe namens Stratton Oakmont Re-Reloaded  von Michael Sehr (Lehrer an unserer Berufsschule) sowie von Marcus Dannehl (kaufmännischer Ausbilder) betreut und konnte ihr virtuelles Startkapital von 50.000 Euro auf 54.930,90 Euro vermehren. Damit belegten sie zum Abschluss des Wettbewerbs den zweiten Platz im Einzugsgebiet der Kreissparkasse Bitburg-Prüm und den sechsten im Einzugsgebiet aller vier regionalen Sparkassen. Wir gratulieren Stratton Oakmont Re-Reloaded ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis!

Hintergrund: Das „Planspiel Börse“ soll Schülerinnen und Schülern aller Schularten spielerisch mit Wirtschaftsfragen und ihren praktischen Auswirkungen vertraut machen. Dabei erhalten die Gruppen ein virtuelles Startkapital in Höhe von 50.000 Euro und sollen durch kluge Anlagestrategien dieses Startkapital möglichst gut vermehren.