17.06.2015 10:41

Inforeise nach Hamburg und zur Mecklenburgischen Seenplatte


Ein Bericht von unserem Auszubildenden Mirko F.:

Vom 04.05. bis zum 08.05.2015 fand die Inforeise des ersten und zweiten Lehrjahres der Kaufleute für Tourismus und Freizeit sowie der Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen des Europäischen Berufsbildungswerkes (Euro-BBW) statt. Die Wahl der Destinationen fiel in diesem Jahr auf Hamburg und die Mecklenburgische Seenplatte.

Um bequem an unser Ziel zu kommen und auch vor Ort weiterhin Mobilität zu garantieren, mieteten wir einen großen Reisebus. Dieser brachte uns am Montag in das A&O Hotel in Hamburg, in dem wir unsere ersten zwei Nächte verbringen würden. In der großen Hafenmetropole des Nordens standen für uns folgende Programmpunkte auf dem Plan:

- gemeinsames Abendessen am ersten Abend
- Hop on - Hop off Stadtrundfahrt mit dem Bus
- Hafenrundfahrt
- das Musical „der König der Löwen“
- und die Besichtigung des 5 Sterne Hotels „Grand- Elysée“.

Nach zwei schönen und vor allem informativen Tagen in der Hansestadt wurde unsere Reise zum Ostseebad Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern, inklusive eines Zwischenhaltes in Lübeck, fortgesetzt. In der Stadt des Marzipans erlebten wir eine Stadtführung, die von der Auszubildenden Vanessa W. selbst organisiert und durchgeführt wurde.

An unserer Zieldestination Kühlungsborn angekommen, bezogen wir unsere Appartements, die für den Rest der Woche unser Zuhause sein würden. Den darauffolgenden Morgen nutzten wir dann um uns die Wellnesseinrichtung des Aparthotels „Am Weststrand“ anzuschauen. Von hier aus wurden wir von unserem Bus abgeholt, der uns dann weiter nach Waren (Müritz) brachte. Dort erlebten wir eine Schiffsrundfahrt auf der Müritz, dem größten See der Mecklenburgischen Seenplatte. Im Anschluss wurden wir wieder in unser „Zuhause“ nach Kühlungsborn gebracht, in dem wir unseren Abend ausklingen lassen konnten.

Am darauffolgenden Tag ging es zurück nach Bitburg.

Nach einer stressigen, jedoch sehr erlebnisreichen und vor allem informativen Reise, bleiben viele Eindrücke in guter Erinnerung. Wir haben nicht nur viel gelernt, sondern sind als Gruppe zusammengewachsen und dankbar für diese Erfahrungen, die wir sammeln durften. Im weitesten Sinne fuhren wir als Kollegen auf die Inforeise und kamen als „Team“ zurück.

Ein besonderes Dankeschön geht vor allem an unsere mitfahrenden Betreuerinnen Frau Hoss und Frau Ewen, die immer als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung standen.