01.07.2015 10:04

Große Nachfrage bei Ersthelfer-Ausbildung für Auszubildende


Ausgangspunkt war eine Anfrage der Teilnehmendenvertretung im Euro-BBW, ob betriebsintern eine Ausbildung in Erster Hilfe für die Teilnehmenden angeboten werden könnte. Zum einen wurde das Interesse damit begründet, selbst im „Falle eines Falles“ kompetent helfen zu können, zum anderen wurde auf den Bedarf im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Führerscheins hingewiesen. Die Einrichtungsleitung nahm diese Anregung gerne auf und prüfte in Absprache mit der Teilnehmendenvertretung, wie die innerbetriebliche Umsetzung erfolgen kann. Herr Sevrien Kuntzsch, kaufmännischer Ausbilder im Euro-BBW und zugleich geschulter DRK-Ausbilder in Erster Hilfe, wird in enger Zusammenarbeit mit dem DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück e. V. eine Ausbildung zum „betrieblichen Ersthelfer“ durchführen. Die Ausbildung zum „betrieblichen Ersthelfer“ ist etwas umfänglicher als die Ausbildung in Erste Hilfe für Führerschein-Bewerber, kann dafür aber zusätzlich als berufliche Zusatzqualifikation geführt werden, weil bei einer späteren Beschäftigung im Betrieb der dortige Arbeitgeber diese Ausbildung nutzen kann.

Herr Kuntzsch wird einiges zu tun haben, denn erfreulicherweise haben sich 80 Auszubildende im Euro-BBW für dieses Angebot entschieden. Insgesamt werden seit Ende letzter Woche fünf Schulungstermine angeboten, und obwohl die Auszubildenden bei den sommerlichen Temperaturen unter ihren Druckverbänden schwitzen, sind sie voll motiviert und mit Spaß dabei.