13.04.2015 10:52

74jähriger Bluesveteran HANS BLUES & BOOGIE macht Station im Bistro "Finesse"


Wenn es einen deutschen Bluesbarden nach amerikanischem Vorbild gibt, dann ist es HANS BLUES & BOOGIE. Er stand schon mit weltbekannten Künstlern wie Santana, Otis Rush oder Stevie Ray Vaughan auf der Bühne. Seine Songs, in Deutsch, Englisch oder einer Mischung aus beiden Sprachen getextet, beschreiben den alltäglichen Wahnsinn, treffend und bissig - aber immer mit einem guten Schuss Humor. Er begleitet sich auf Akustik-, E- und Slide-Gitarren.

Originale, wie Hans Blues, braucht die Musik. Einer, der Geschichte schreibt, Geschichten erzählt, Musik lebt. Live auf St. Pauli, Straßenmusik in Paris, auf Tour in Stockholm auf einem Roller.

Er begann in Hamburg in den 50ern mit Skiffle, kam zum Dixieland Jazz, dann zu Blues und Boogie. Über West-Berlin und eine zerbrochene Ehe ging es als Solo-Bluesman mit dem Blues-Mobil durch ganz Europa von Spitzbergen bis Gibraltar. Mit einem Flaschenhals erfand er die Hans Blues & Boogie Slide-Stimmung.

Seinen 70ten feierte das weißbärtige Original mit einem Konzert mit ehemaligen und aktuellen Mitstreitern. Dieses Konzert brannte er als Aufnahme für die CD „Still On Tour“.

Hans Blues tritt am Donnerstag, 16. April 2015 um 20 Uhr im Bistro "Finesse" in der Brodenheckstraße 15. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Jazz-Initiative Eifel sowie auf der Webseite von Hans Blues.